Team

Team

Team

New York, Berlin, Paris - gut vernetzt über mehrere Kontinente haben wir unser Projekt entwickelt. Unser Büro ist die virtuelle Welt. Motiviert durch eigene Erfahrungen bei der Suche nach Masterstudiengängen und eine super Arbeit im Team, engagieren wir uns ehrenamtlich und konsequent.

Jasmin

Jasmin

Jasmin

Drei Mädels, ein Junge und eine Leidenschaft: ehrliche Meinungen zum Thema Masterstudium! Da mach‘ ich mit, dachte ich mir. Ich treffe Jenna, Louisa, Suna und Matthias zum ersten Mal während einer Skypekonferenz. Es ist ein Wirrwarr an Meinungen und Kommentaren, das mir da um die Ohren fliegt. Letztes Jahr haben sie das Portal „www.meinmasterstudium.de“ auf die Beine gestellt und jetzt, seit April 2012, bin auch ich im Team mit dabei. Ich heiße Jasmin Lindenblatt und studiere den Masterstudiengang Medienkultur an der Universität Bremen. Als studierte Kulturwissenschaftlerin bin ich in der Gruppe für die Erstellung sämtlicher Inhalte für Presse, Facebook und Co zuständig. Kontakte zu pflegen ist für mich selbstverständlich, meine journalistischen Fähigkeiten und Kenntnisse konnte ich schon durch zahlreiche Praktika und freie Mitarbeiten bei einer Nachrichtenagentur sowie bei einer Zeitung unter Beweis stellen.

Jenna

Jenna

Jenna

Quälende Nächte, in denen man kein Auge zutut, tagelange Recherchen ohne Ergebnis – das war meine Suche nach einem geeigneten Masterstudiengang. Alle meine Kommilitoninnen und Kommilitonen hatten schon ihre Bewerbungen rausgeschickt, wussten genau, wohin ihr Weg sie führen wird. Schließlich habe auch ich den für mich perfekten Master-Studiengang in Europawissenschaften gefunden. Ich wusste aber seitdem, dass das auch leichter gehen kann. Der Aufruf von Louisa kam also zum richtigen Zeitpunkt. Bei MeinMasterstudium.de bin ich neben vielen anderen Tätigkeiten für Presseangelegenheiten zuständig. Meine Erfahrungen durch Praktika im Bereich der Interessenvertretung und mein Studium haben dafür den Grundstein gelegt.

Louisa

Louisa

Louisa

Ich bin Idealistin - will die Welt vor sozialer Ungerechtigkeit und auch gleich noch dem Klimawandel bewahren. Naja, da es keinen Master im “Weltretten” gibt, habe ich mich nach der Suche nach dem geeigneten Programm im Netz richtig schwer getan. Mein Masterstudiengang Politikwissenschaft/”Global Environmental Governance” zeichnete sich schließlich durch unvergessliche “Auslandserfahrungen” in Amsterdam und tolles Lehrpersonal aus. Zeit blieb daneben aber auch, mit Jenna, Mathias, Suna und Jasmin das Konzept für www.meinmasterstudium.de - als Antwort auf die schlechten Infos im Netz - zu entwickeln. Ich bin davon überzeugt, dass es für jeden den richtigen Studiengang gibt, und unsere Seite soll euch - zukünftigen Masterstudenten - bei der Suche danach unterstützen!

Mathias

Mathias

Mathias

Durch ein schulisches Praktikum entdeckte ich im Alter von 15 Jahren mein Interesse am Programmieren und Gestalten von Webseiten. Um mich weiter in dieses spannende Gebiet zu vertiefen, arbeitete ich darum auch in meiner Freizeit bereits in der Firma DMMD und erweiterte meine Kenntnisse in diesem Bereich. Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Informatikkaufmann im Jahre 2004 habe ich an der Abendschule eine dreijährige Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt gemacht, mit dem Schwerpunkt Marketing. Während dieser Zeit arbeitete ich zunächst auch als Laborassistent und später als Vertriebsmitarbeiter. 2006 habe ich mich schließlich selbständig gemacht: Mit dem Unternehmen IP Next betreue ich Unternehmen in allen Dingen rund ums Internet.

Suna

Suna

Suna

Ich hab nicht lange gesucht und dachte mir: Ach, German Turkish Master in Social Sciences, mit dieser Beschreibung - warum nicht? Leider klang so einiges auf dem Papier vielversprechender, als es dann in der Realität war. Sicher, viel hängt immer von einem selbst ab. Man selbst muss das Beste aus nicht zufriedenstellenden Situationen machen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man nicht auch den Master bewerten sollte um zu zeigen: Das läuft schon gut, aber hier gibt es echt noch Verbesserungsbedarf. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Kaum etwas macht so viel Spaß wie Beratung in Studienangelegenheiten. Unsere Initatorin Louisa hat mich überzeugt: Wir brauchen einen besseren Austausch. Genau darauf freue ich mich: auf die persönlichen Erfahrungen. Und viele andere MasterstudentInnen mit ins Boot zu holen. Auf geht´s! Es lebe das Netzwerken!

News

Interdisziplinär studieren - ja oder nein?

19. Mai 2014

Interessant finde ich gerade die Beiträge auf ZEIT Online: Im ersten Beitrag („Und was studierst du? KuMuMe!“) werden interdisziplinäre Studiengänge gehyped. Die Argumente: Fächerübergreifende Studiengänge seien anwendungsorientierter, es bestehe eine große Nachfrage von Wirtschaft und Wissenschaft, also späteren Arbeitgebern. Studierende lernen „ zwischen verschiedenen Fachkulturen und Fachsprachen zu wechseln.“
Im zweiten Beitrag äußert sich der Hochschuldozent Manfred Hampe ("Überfrachtet mit Nebensächlichkeiten") ziemlich kritisch anhand der vielen neuen Modestudiengänge mit den klingenden Namen. Anstatt Grundlagen zu vermitteln, sind viele Studienfächer zu sehr an den Interessen von Professoren ausgerichtet, sagt Hampe.


Wie seht ihr das? Studiert ihr bereits interdisziplinär? Oder habt ihr euch für was „solides“ entschieden?
Diskutiert mit uns auf Facebook!

Bild © Randall Munroe; Übersetzung/Grafik (sofern nicht anders angegeben) © Peter Schlömer. Freigegeben unter der Creative-Commons-Lizenz CC-by-nc-2.5.

Neuste Bewertungen

Benutzer-Bewertung
 
2.2 (1)
Benutzer-Bewertung
 
2.2 (1)
Benutzer-Bewertung
 
4.7 (1)
Benutzer-Bewertung
 
4.2 (1)
Benutzer-Bewertung
 
0.9 (1)
Benutzer-Bewertung
 
2.8 (1)
Benutzer-Bewertung
 
2.7 (2)
Benutzer-Bewertung
 
1.9 (1)
Benutzer-Bewertung
 
2.9 (3)
Benutzer-Bewertung
 
4.2 (1)